Strategie für Videokanal

Damit aus dem YouTube-Kanal kein Videofriedhof wird

Video ist King. Punkt. Das ist keine These, sondern Realität. Der eigene YouTube-Kanal gehört heute für Unternehmen selbstverständlich dazu. Und wie zu jeder Kommunikationsmaßnahme gehört auch hier eine zuvor erarbeitete Strategie (bzw. Teilstrategie im Rahmen einer Gesamtkommunikationsstrategie). Sonst wird aus anfänglichen Ambitionen „mal was mit Video zu machen“ schnell ein unansehnlicher Videofriedhof, der der Marke schadet. Weiterlesen

Buchcover

Durch Storytelling den Nutzer erreichen

Der Adblocker-Boom zeigt: Werbung, die plakativ nach Aufmerksamkeit schreit, die nicht relevant ist und die nicht auf die Bedürfnisse der Nutzer eingeht, verliert. Was sich in der Online-Werbung so zugespitzt hat, lässt sich auch auf alle anderen Disziplinen des Marketings und der Unternehmenskommunikation übertragen. Der Nutzer ist kritischer und informierter denn je. Ihn zu erreichen, wird immer schwieriger. Es ist Zeit, etwas zu ändern. Weiterlesen

No Content

Warum sich niemand für deinen Content interessiert

Du hast eine integrierte Content-Marketing-Strategie entwickelt, diese ist etabliert und du veröffentlichst schon längere Zeit „ganz guten“ Content über deine Kanäle. Dennoch bleibt der Erfolg aus? Dann bist du nicht alleine (das ist nicht tröstend gemeint) und das kann an einer ganzen Reihe an Problemen liegen. Anhand der folgenden Fragen kannst du überprüfen, woran das liegen könnte.  Weiterlesen

Foto: pexels.com, CC 0

Was macht ein YouTube-Video relevant?

Welche Erfolgsfaktoren beim Veröffentlichen von YouTube-Videos von Bedeutung sind, habe ich hier erklärt. Das Video hat mittlerweile ganz gute Aufrufzahlen und die Abonnentenzahlen steigen auch langsam. Alles richtig gemacht, oder? Falsch! Welche Punkte noch zu beachten sind, damit du wirklich von Erfolg sprechen kannst, zeige ich im Folgenden.

YouTube steht auf Relevanz. Nur solche Videos, die von Bedeutung sind, Anklang fanden und zur Suchanfrage passen, werden bei den Ergebnissen ganz oben gelistet. Welche öffentlichen und verborgenen Kennzahlen wichtig sind:

Weiterlesen

Foto: Nan Palmero, flickr.com, CC BY 2.0

360​-Grad-Videos – Produktion und Anwendungen

Möchte man dem ein oder anderen Marketing- oder Journalismus-Guru glauben schenken, wird 2016 das Jahr des 360​-Grad-Videos. Und sicher: Wer das gehypte Thema ganz nüchtern betrachtet, wird schnell feststellen, dass Virtual Reality (VR) / 360°​-Videos Potentiale für Publisher und Unternehmen haben. Schauen wir uns einmal an, wie die Produktion abläuft, was technisch zu beachten ist und in welchen Bereichen sinnvolle Anwendungen stecken. Weiterlesen

5 YouTube-Tipps, um deine Abonnentenzahlen zu erhöhen

Der Start ist einfach. Der YouTube-Kanal ist schnell erstellt und die ersten Videos hochgeladen. Früher oder später wird der Druck aber auch größer, dass die Videos performen, sprich: hohe Aufrufe (Quantität) und hohe Wiedergabezeiten (Qualität) erzeugen. Fünf YouTube-Tipps, die nicht unbedingt bei jedermann bekannt sind, die aber Auswirkungen auf deine Abonnentenzahlen haben und auch die Backlinks zu deinem Webprojekt erhöhen können. Weiterlesen

YouTube Übersetzung – Was sie kann & ob sie lohnt

Wenn du Videos auf YouTube hochlädst, gibt es allseits bekannte Tipps, um sicherzustellen, dass dein Video auch von Nutzern aufgefunden und gesehen wird. Eine gute Überschrift und eine optimierte Videobeschreibung gehören zu den Basics. Sie geben dem Nutzer erste Hinweise, was sie in deinem Video erwartet.

Darüber hinaus konnten bisher Untertitel hochgeladen werden, um dein Video auch für Nutzer anderer Länder interessant zu machen. Jetzt hat YouTube ein Übersetzungs-Tool für YouTube-Creator eingeführt, dass einige interessante Features hat. Es ist nun auch möglich, Videotitel und Beschreibung in andere Sprachen zu übersetzen.

Und so geht’s

Einloggen und in den Video Manager gehen. Video aussuchen -> Bearbeiten -> Information und Einstellungen. Auf Übersetzungs-Tab klicken. Auf der linken Seite ist die Originalsprache zu sehen (diese kann auch standardmäßig auf eine Sprache eingestellt werden), auf der rechten Seite kann jetzt die Sprache und der Text der Übersetzung editiert werden. Speichern – fertig.

Eine gute Übersetzung kann dir helfen, deine Zuschauerzahl und Watchtime zu erhöhen.

Neben Titel und Beschreibung kannst du auch die Untertitel deiner Videos nun einfacher übersetzen: Entweder mit Hilfe deiner Community oder gegen eine Bezahlung.

Sind YouTube Übersetzungen den Aufwand wert?

Bei der hohen Wettbewerbssituation im Bereich Webvideo sollte jeder Vorteil genutzt werden. In erster Linie ist natürlich die Qualität des Videos entscheidend. Aber danach sollte dein Video so optimiert sein, dass es von möglichst vielen Menschen gesehen werden kann. Die neue YouTube Übersetzungsfunktion ist deshalb den Aufwand auf jeden Fall wert.