5 YouTube-Tipps, um deine Abonnentenzahlen zu erhöhen

Der Start ist einfach. Der YouTube-Kanal ist schnell erstellt und die ersten Videos hochgeladen. Früher oder später wird der Druck aber auch größer, dass die Videos performen, sprich: hohe Aufrufe (Quantität) und hohe Wiedergabezeiten (Qualität) erzeugen. Fünf YouTube-Tipps, die nicht unbedingt bei jedermann bekannt sind, die aber Auswirkungen auf deine Abonnentenzahlen haben und auch die Backlinks zu deinem Webprojekt erhöhen können.

Infokarten

Die Infokarten sind eine Funktion in YouTube, mit der du Videos, Wiedergabelisten und auch zu externen Seiten Links setzen kannst. Mit Infokarten kannst du andere Inhalte also cross-promoten, zu Produktseiten verlinken und so deinen Absatz fördern. Du findest die Infokarten in den Einstellungen deines YouTube-Videos.

Branding / Wasserzeichen

Im Bereich Branding (YouTube Studio > Kanal> Branding), gibt es die Option, Wasserzeichen hinzufügen – ein kleines Logo in der rechten Ecke beispielsweise. Dies ist nicht nur ein weitere Möglichkeit, den Absender der Videos klar zu branden, es ist auch ein Weg, um Abonnenten für deinen Kanal zu werben. Wenn ein Nutzer über das Wasserzeichen geht, kann er deinen Kanal direkt abonnieren.

Benutzerdefinierte Thumbnails

Beim Upload erstellt YouTube automatisch drei Thumbnails. Viele geben sich mit dieser Auswahl zufrieden.Ich rate, ein benutzerdefiniertes Thumbnail zu erstellen. So hast du die Möglichkeit, ein für deinen Content ideales, repräsentatives Bild auszuwählen und es auch um Schrift oder Logo zu ergänzen. Es ist deshalb so wichtig, weil es neben der Überschrift das ist, was den Nutzer überzeugen soll, das Video anzusehen.

Inhalte herausstellen

In den Kanaleinstellungen versteckt (YouTube Studio> Kanal> Inhalte herausstellen) kannst du ein Video oder eine Wiedergabeliste in allen deinen Videos empfehlen.

YouTube Metadaten

YouTube ist die zweitgrößte Suchmaschine. Deshalb sind neben Überschrift und der Videobeschreibung die Metadaten wichtig. Schreibe keine Abstrakten oder formal richtige Wörter auf, sondern solche, die der Nutzer bei einer Suche typischerweise eingeben wird (Schreibe für Menschen, nicht Maschinen).

Ein Gedanke zu „5 YouTube-Tipps, um deine Abonnentenzahlen zu erhöhen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.