Schizophrenie-Marketing (Linktipp)

Unternehmen, die sehr unterschiedlich auftreten, attestiert Guido Augustin Schizophrenie-Marketing. Linktipp.

Neues Corporate Design und alte Türschilder. Webseiten, die nicht zur aktuellen Kampagne passen. Solche Beispiele kommen doch so häufig vor, dass Guido Augustin, Geschäftsführer Kommunikation bei forum!, dafür einen eigenen Begriff hat: Schizophrenie-Marketing (im umgangssprachlichen Sinn).

Foto: teetasse, pixabay, CC0 1.0
Foto: teetasse, pixabay, lizensiert unter CC0 1.0

Die Gründe

„Häufig gibt es im Unternehmen keine zentral steuernde Stelle – oder keine kompetent steuernde Stelle. Gerne werden auch regelrechte Biotope heterogener Agenturstrukturen gelebt, in denen alle ihre eigenen Ansätze verfolgen. Und dann gibt es noch allzu entscheidungsfreudige Entscheider, deren Sprunghaftigkeit dazu führt, dass keine klare Linie erkennbar ist – nicht nach innen, nicht nach außen.“

Welche Schritte nach der Selbsterkenntnis nötig sind, beschreibt er im Blog »treibstoff«.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.