Was macht ein YouTube-Video relevant?

Welche Erfolgsfaktoren beim Veröffentlichen von YouTube-Videos von Bedeutung sind, habe ich hier erklärt. Das Video hat mittlerweile ganz gute Aufrufzahlen und die Abonnentenzahlen steigen auch langsam. Alles richtig gemacht, oder? Falsch! Welche Punkte noch zu beachten sind, damit du wirklich von Erfolg sprechen kannst, zeige ich im Folgenden.

YouTube steht auf Relevanz. Nur solche Videos, die von Bedeutung sind, Anklang fanden und zur Suchanfrage passen, werden bei den Ergebnissen ganz oben gelistet. Welche öffentlichen und verborgenen Kennzahlen wichtig sind:

Foto: pexels.com, CC 0
Foto: pexels.com, CC 0

1. Aufrufzahlen

Was oft angesehen wird, muss gut sein – das ist naheliegend.

2. Zuschauerbindung

Wie lange hat der Nutzer das Video gesehen? Das ist wohl einer der wichtigsten Qualitätsfaktoren. Tipp: Auf das Wesentliche beschränken und lernen, Spannung aufzubauen. In den Analytics siehst du, wo der Zuschauer aussteigt. Prüfe kritisch, warum das so ist und lerne für dein nächstes Video.

3. Kommentare

Den Zuschauer beschäftigt dein Video, also kommentiert er. Für einen Kommentar braucht es mehr Zeit als für ein „Daumen hoch“-Klick. Kaum einer würde einen Schrottfilm kommentieren. Deshalb sind Kommentare – egal ob positiv oder negativ – in jedem Fall eine wichtige Interaktion. Je mehr Kommentare, desto wahrscheinlicher, dass in diesen wichtige Keywords genannt werden, die wiederum positiv für das Ranking sein können. Tipp: Zum Kommentieren auffordern, eine These/Meinung aufwerfen, zu der sich Zuschauer äußern soll.

4. Bewertung

Wer seine Stimme (Daumen hoch oder runter) abgibt, hat sich eine Meinung zum Video gebildet und sind deshalb natürlich auch ein Zeichen für Relevanz.

5. Social Shares

Geteilte Videos auf Facebook, Twitter & Co. sind eine Empfehlung und daher ganz klar ein Relevanzsignal. Und sie erhöhen natürlich auch die Aufrufzahlen.

6. Favorit-Kennzeichnung

Auch unter YouTube-Analytics einsehbar und ebenfalls ein Relevanzsignal, weil sich der Zuschauer das Video vermutlich öfter anschauen will.

7. Links und Einbettungen

Backlinks sind immer gut. Je mehr Verlinkungen und Einbettungen, desto relevanter ist dein Video für YouTube bzw. Google. Je größer/stärker der Linkgeber ist, desto besser (Traffic).

 

Auf welche Relevanzsignale achtest du noch? Wie ist deine Erfahrung? Schreib mir gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.